Die MediStart-Historie

MediStart wurde gegründet auf Initiative von Hochschul-Anwälten. Damit Bewerber einen seriösen und professionellen Auslandsberater haben. MediStart hat auch auf den Deutschen Ärztetagen in früheren Jahren informiert.

Sie befinden sich hier: MediStart >
weiter

Die MediStart-Historie

Die Vermittlung von Auslands-Studienplätzen ist gesetzlich nicht geregelt und unterliegt auch keinen verbindlichen Standards. Seit Jahren und leider auch noch heute gibt es unseriöse Studien-Agenturen, die den Abiturienten falsche Versprechungen machen und damit viel Ärger und Kosten verursachen. MediStart wurde von deutschen Hochschulrechts-Anwälten gegründet, um eine seriöse und sichere Alternative für das Auslandsstudium in den medizinischen Studiengängen zu haben. „Gut ins Ausland, gut und sicher wieder zurück“ – das ist die Philosophie von MediStart. MediStart ist seit 2013 ein 100 %iges Tochter-Unternehmen der UNIRAG Aktiengesellschaft mit Sitz in Hamburg und daher unabhängig von den Interessen in- und ausländischer Hochschulen.

Über 12.000 Studienplatzbewerber und ihre Eltern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hat MediStart in den vergangenen Jahren beraten. Initiator von MediStart war Rechtsanwalt Dirk Naumann zu Grünberg, der im Hochschulzulassungsrecht sogar über 12.000 Verfahren betreut und zahlreiche Publikationen veröffentlicht hat. Die Studienplatzberater der MediStart sind qualifizierte Akademiker, darunter Hochschulprofessoren, Juristen und Ärzte. Die Beratungsqualität wird jährlich durch deutsche Rechtsanwälte umfassend geprüft. Auch im Januar 2020 haben wir wieder ein positives Prüfungsvotum erhalten! Auf unsere Referenzen und die zahlreichen Presseberichte sind wir besonders stolz.

Auf dem Deutschen Ärztetag 2014 in Düsseldorf, 2015 in Frankfurt, 2016 in Hamburg und 2017 in Freiburg hat MediStart als einzige Auslands-Agentur ausgestellt und den damaligen Präsidenten der Bundesärztekammer über die aktuellen Möglichkeiten von Auslandsstudium und Quereinstieg informiert. Immer mehr Professoren, Ärzte und Rechtsanwälte beauftragen MediStart mit der Auslands-Beratung für Ihre Kinder. Denn sie wissen, dass MediStart die geeignete Auslandsuniversität auswählt, die Studienplatzvermittlung organisiert und das Auslandsstudium überwacht, damit die Rückkehr im höheren Semester und die Anerkennung des Studienabschlusses möglich sind. Seit Ende 2015 ist MediStart Kooperationspartner des Hartmannbundes, der über 70.000 angestellte und niedergelassene Ärzte, Zahnärzte sowie Medizinstudenten vertritt.

Dass MediStart professionell und seriös berät, hat auch zu internationaler Nachfrage, besonders aus Österreich und der Schweiz geführt. Die Honorarstruktur ist fair, denn Sie zahlen das Erfolgshonorar von MediStart, wenn Ihnen der Studienplatz an Ihrer Wunschuniversität angeboten werden kann. Immer mehr Universitäten erkennen den von MediStart entwickelten Aufnahmetest als Alternative zu ihren eigenen Zugangsprüfungen an – ein weiteres Qualitätskriterium, das uns stolz auf unsere Arbeit macht. Das Schönste sind jedoch die Berichte von den Bewerbern, die sich während des Auslandsstudiums bei uns zurückmelden – und sich dank MediStart freuen können, dass sie statt jahrelanger Wartezeit an einer Top-Universität ihr Wunschfach studieren.

Auf dieser Website kommen Cookies zum Einsatz. Weitere Informationen zu Cookies und zum Datenschutz entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung. Bitte erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Zustimmen