MediStart

Deutschlandweit (0800) 70 70 410
Home | Impressum
Kostenfreie Info-Broschüre: Hier!
Auslandsstudium & Alternativen

Ihre Möglichkeiten ohne NC & Wartezeit

Ein Studienplatz ohne NC und Wartezeit ist möglich – auch in Medizin, Zahnmedizin und Tiermedizin. Es gibt sogar mehrere Wege. Aber nicht alle sind optimal.

Vorsicht ist geboten, wenn selbsternannte NC-Vereine im Internet zum „Umweg-Studium“ raten. Denn viele naturwissenschaftliche Studiengänge führen gerade nicht zu anrechenbaren Semestern, sondern bieten nur vereinzelte anrechenbare Leistungen. Wartezeit wird zudem nicht gutgeschrieben. Und auch eine Ausbildung oder Praktika sind oft nur auf den ersten Blick sinnvoll. Denn im Auswahlverfahren der Hochschulen bei Hochschulstart kommt es immer maßgeblich auf die Abiturnote an.

Eine wirkliche Alternative bietet dagegen die Studienplatzklage. Unabhängig von Abiturnote und Wartezeit werden Studienplätze eingeklagt, die die Universitäten zu Unrecht nicht an Hochschulstart gemeldet haben. Das passiert, um Ressourcen aus der Studentenausbildung in Forschung und Klinikum zu verlagern. Jedes Semester werden in den NC-Studiengängen zahlreiche Studienplätze eingeklagt – und das seit über 40 Jahren. Allerdings ist sie mit Kosten verbunden und bietet auch bei optimaler Strategie gerade im 1. Fachsemester eine Chance jedoch keine Garantie einer Zulassung.

Sinnvoll ist es daher, die Studienplatzklage abzusichern, indem parallel dazu das Studium an einer ausländischen Hochschule im Wunschfach begonnen wird. Vorteile von Auslandsstudium und Studienplatzklage lassen sich so bestmöglich kombinieren. Wichtig ist dabei aber, dass die ausländischen Leistungsnachweise in Deutschland vollständig anerkannt werden, und zwar für jedes Semester. Daher konzentriert sich MediStart auch auf die Aufnahme des Studiums im Ausland – mit dem Ziel, später rechtssicher über den „Quereinstieg“ an eine deutsche Universität ins höhere Fachsemester zurückzukehren.

Das Auslandsstudium in Medizin, Zahnmedizin oder Tiermedizin ist in mehrfacher Hinsicht eine Herausforderung: Fremde Bewerbungsregeln, unbekannte Testverfahren, eine fremde Sprache und die Frage, ob denn – allen Werbeversprechen zum Trotz – die Leistungsnachweise wirklich in Deutschland vollständig anerkannt sind. Hier hilft Ihnen MediStart. Gerade wenn Sie möglichst bald nach Deutschland zurückkehren möchten, müssen Sie bei den Werbeversprechen ausländischer Hochschulen und einiger ihrer deutschen Provisionsvertreter aufpassen. Wer etwa ein medizinisches Studium in Österreich aufnehmen will, muss sich nicht nur einem besonders harten Auswahlverfahren stellen – sondern auch der Erkenntnis, dass ein Wechsel zurück nach Deutschland aufgrund der unterschiedlichen Ausgestaltung der Studiengänge in Deutschland und Österreich kaum möglich ist. Ähnliches gilt für die Niederlande, Frankreich oder England, erst recht für die USA. Auch manch osteuropäische Hochschule, die mit „voller Anerkennung“ wirbt, kann zu einer bitteren Enttäuschung werden. Vorausschauende Planung und Absicherung sind daher besonders wichtig.

Daher sprechen Sie uns gerne an unter Telefon (0800) 70 70 410 (Anruf im dt. Festnetz gebührenfrei). Unser Ziel ist eine „Rundum-Betreuung“, damit Sie Ihr Wunschstudium schnell und einfach beginnen und dann in Deutschland weiterstudieren können. Kostenfreies Informationsmaterial zu Auslandsstudium und Quereinstieg können Sie hier anfordern.

 

Top Aktuell

Jetzt anmelden zum Studienbeginn im Oktober 2014: Aufnahme-Tests und Vorbereitungskurse im April/Mai 2014 in Deutschland und Österreich!

mehr

Info-Broschüre

Alle wichtigen Infos
zum Auslandsstudium
und weiteren Vorgehen.

kostenfrei anfordern

Das Beraterteam

Das Beraterteam

News

02.02.2014 MediStart persönlich kennenlernen? Treffen Sie uns vor Ort in München, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt/M. und vielen anderen Städten zu einem persönlichen Beratungsgespräch.

27.12.2013 Sonder-Info: Auslandsstudium parallel zur Studienplatzklage bringt viele Vorteile!

14.03.2013 Quereinstieg Medizin in Tübingen erfolgreich eingeklagt!

14.03.2013 Medizin-Studium in Split im EU-Land Kroatien möglich!

Alle Nachrichten

Quereinstieg

Finden Sie uns auf Google+